Teilnahmebedingungen

Eingereicht werden können Abschlussarbeiten eines 4- oder 5-jährigen Studienganges der

  • Philosophisch-Theologischen Hochschule Brixen,
  • der Istituti Superiori di Scienze Religiose di Bolzano e Trento,
  • einer Fakultät der Freien Universität Bozen und
  • der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck,

welche eines der Anliegen des DE PACE FIDEI (Ökumene, Interreligiöser Dialog, Frieden / Gerechtigkeit bzw. Geschlechtergerechtigkeit und Stärkung der weiblichen Selbstbestimmung [SDG 5] / Schöpfungsverantwortung bzw. Umweltethik [SDG 13]) zum Gegenstand haben.

Bewertungskriterien

Eine Jury, die sich aus Mitgliedern des Wissenschaftlichen Beirates des DE PACE FIDEI zusammensetzt, entscheidet über die Vergabe. Die Bewertung erfolgt durch zwei Gutachter/innen nach folgenden Kriterien: Relevanz für die Praxis und für die Ziele des Instituts, inhaltliche Zusammensetzung, Originalität des Beitrags, methodische und wissenschaftliche Ausarbeitung und persönliche Empfehlung der Gutachterin bzw. des Gutachters.

Dotierung

Das Preisgeld beträgt 1.000 €. Vorgesehen ist auch eine Vorstellung der Arbeit in der Presse und beim "Dies academicus" der Hochschule, welcher jeweils im Jänner stattfindent.

Ausschreibung

Die Ausschreibung erfolgt jeweils im Februar eines jeden Jahres auf dieser Internetseite und über die medialen Kanäle.

Einsendetermin

Bewerbungen können bis zum 31. Mai 2022 getätigt werden durch Einsendung der Arbeit mit beigefügtem Bewerbungsschreiben an das Sekretariat der Philosophisch-Theologischen Hochschule, Seminarplatz 4, 39042 Brixen oder auch digital an dieser E-Mail-Adresse: depacefidei@pthsta.it